Flow & Glow
Frühstück REZEPTE Süßes

Leckere ayurvedische Frühstückswaffeln mit frischen Erdbeeren Vegan, zucker- und glutenfrei sind sie noch dazu

Waffeln

Leckere ayurvedische Frühstückswaffeln mit frischen Erdbeeren. Vegan, zucker- und glutenfrei sind sie noch dazu. Ayurvedische Waffeln scheinen ein Trend in der Yogawelt zu sein. Zumindest bei uns in Süddeutschland. Ich werde immer wieder mit den leckersten ayurvedischen Frühstückswaffeln verwöhnt. So habe ich mir dieses Mal gedacht, jetzt fragst du nach dem Rezept. Und weil sie so schnell gehen und auch richtig lecker sind, kommt ihr nun auch in den Genuss. Wir machen relativ häufig Waffeln und dieses Rezept ist mittlerweile DAS Lieblingsrezept der ganzen Familie.

Hier die Zutaten, die ihr benötigt:

  • 400 g Haferflocken
  • 4 Esslöffel Ahornsirup (optional)
  • 0,5 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • 0,5 Teelöffel Zimt
  • 0,25 Teelöffel Meersalz
  • 750 ml warmes Wasser
  • 3 Esslöffel Kokosöl (vorher auf kleiner Flamme erhitzen damit flüssig)
  • 1 überreife Banane
  • Etwas mehr Kokosöl für das auspinseln des Waffeleisens.

Und so schnell werden sie gemacht:

  • Gib die Haferflocken in den Mixer oder die Küchenmaschine bis Mehl daraus entstanden ist. Füll das Hafermehl in eine rührfeste Schüssel um.
  • Banane mit der Gabel gut vermanschen und das Kokosöl auf niedrigster Stufe erhitzen (oder im Winter kurz auf die Heizung stellen) bis es flüssig ist.
  • Gib dann alle Zutaten zur Hafermischung hinzu und vermenge mit dem Handrührgerät.
  • Lass den Teig 10 Minuten quellen.
  • Falls er zu dick geworden ist, kannst du noch etwas lauwarmes Wasser (alternativ auch Hafermilch) hinzugeben.

Fertig ist der Teig und du kannst nun die Waffeln im Waffeleisen ausbacken. Da die Waffeln relativ wenig fett enthalten, benötigst du ein gut beschichtetes Waffeleisen. Pinsel am Besten vor jeder Teigladung etwas Kokosöl in dein Waffeleisen. Hebe den Deckel zum Herausholen der Waffel auch erst einmal nur wenig an. Wenn die Waffel noch kleben bleibt, schließe den Deckel wieder und probiere es kurz später noch einmal.

Prima schmecken sie mit frischen Beeren und etwas Nussmus oder Ahornsirup. Rhabarberkompott hatten wir auch schon dazu, das war ebenfalls sehr lecker.

Lasst es euch schmecken, xx Eva

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: