Flow & Glow
REZEPTE Smoothies&Drinks

Carob-Erdnuss-Smoothie Neue Energie für schwache Akkus

Carob-Erdnuss-Smoothie

Carob-Erdnuss-Smoothie. Neue Energie für schwache Akkus. Als Schokoladen- und Erdnussliebhaber ist dies natürlich einer meiner Lieblingssmoothies. Ich mache ihn sehr gerne nachmittags, wenn ich Lust auf etwas süßes habe, das trotzdem gesund ist. Dadurch dass der Smoothie nur natürlich gesüßt wird, liefert er langanhaltend Energie. Er schmeckt so lecker, dass er absolutes Suchtpotenzial besitzt. Aber durch die vielen gesunden Zutaten ist das ja nicht schlimm.

Wenn es dich interessiert, warum ich gerne Carob statt Kakao verwende, so kannst du dies hier lesen.

Für eine Smoothie benötigst du folgende Zutaten:

  • eine gefrorene braun-gefleckte Banane (ich habe immer mehrere überreife Bananen eingefroren im Gefrierschrank)
  • eine Medjool Dattel (oder drei „normale“ Datteln)
  • ein Esslöffel Erdnussmus
  • ein Esslöffel Carobpulver (wenn du kein Carobpulver Zuhause hast, kannst du auch Kakao nehmen)
  • ein Esslöffel Proteinpulver mit Vanille Geschmack
  • ein Teelöffel weiße Chiasamen
  • 200 Milliliter Hafermilch (oder eine andere Getreide- bzw. Nussmilch)

Und so wird der Smoothie gemacht:

  • Als erstes lasse die weißen Chia-Samen für 10 Minuten in etwas Wasser quellen.
  • Während die Chia-Samen quellen, kannst du deine Zutaten zusammensuchen. Du kannst natürlich alle Zutaten ersetzen, wenn du z.B. keine Datteln zur Hand hast, kannst du auch eine andere gesunde Zuckeralternative verwenden, statt Carob kannst du Rohkakao- oder auch normales Kakaopulver wählen und statt der Hafermilch eine andere Nuss- oder Getreidemilch. Ich habe den Smoothie schon in mehreren Varianten ausprobiert, wenn man sich an die Grundmengen von oben hält, dann schmeckt er auch in Varianten sehr, sehr lecker.
  • Gebe dann alle Zutaten in einen Mixer und lasse sie auf höchster Stufe für ein bis zwei Minuten pürieren.

Wenn du den Smoothie noch etwas reichhaltiger haben möchtest, kannst du auch noch 3 Esslöffel Haferflocken hinzugeben und 100 Milliliter mehr deines Milchersatzes.

Lass es dir schmecken.

xx Eva

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: