Flow & Glow
HAPPINESS

What the world needs, is more people who love themselves. Monday Motovation über Eigenliebe

Eigenliebe

What the world needs, is more people who love themselves. Monday Motivation über Eigenliebeliebe. Vergangene Woche ist mir dieses Zitat in die Hände gefallen. Und dabei viel mir auf, dass ich schon lange keine Montags Motivation mehr geschrieben habe. Einige von euch hatten dies ja bereits bemerkt. Also gibt es heute mal wieder eine Inspiration für die Woche.

„What the world needs, is more people who love themselves.“ Eigenliebe… das klingt so einfach… manchmal klappt es besser, manchmal nicht ganz so gut. Für die meisten von uns ist es ein eher holpriger Weg mit immer neuen Herausforderungen. Manchmal machen wir uns gar keine Gedanken über Eigenliebe, denn hierfür benötigen wir Raum und Zeit, um uns mit uns selbst zu verbinden. Wenn sie da ist, so ist es gut, denn wir wissen alle, dass wir andere nur lieben können, wenn wir uns auch selbst lieben. Wenn sie fehlt, merken wir das an unserem Verhalten anderen Menschen gegenüber. Somit ist Eigenliebe nie eigennützig, wie manchmal behauptet wird. Eigenliebe hat nichts mit Narzissmus oder Egoismus zu tun. Ganz im Gegenteil: nur wenn wir uns selbst lieben, können wir auch in Liebe handeln und Liebe weitergeben.

Dabei bedeutet Eigenliebe, sich wertzuschätzen und sich mit all den Eigenschaften und Fähigkeiten, die man eben hat, anzunehmen. Wir müssen vertrauen, dass wir genau die Fähigkeiten mitbekommen haben, die wir für unsere anstehenden Aufgaben benötigen. Denn jeder von uns hat seine ganz eigene Aufgabe auf der Welt, sich dieser bewusst zu werden und sie zu akzeptieren, ist ein Aspekt der Eigenliebe. Wie würde die Welt also aussehen, wenn mehr Menschen sich selbst lieben würden?

Um Eigenliebe zu pflegen, müssen wir uns gut um uns selbst kümmern und gesund leben. Yoga, Pranayama und Meditation sind dabei ein Weg, sich mit sich selbst zu verbinden, zu lernen wer man ist und herauszufinden, was einen liebenswert macht. Auf der Yogamatte lernen wir, auf unsere innere Stimme zu hören und uns um uns selbst zu kümmern. Wir lernen uns so zu bewegen, wie es sich gut anfühlt und auch gut für unseren Körper ist. Körper und Geist werden immer flexibler. Im Yoga üben wir, auf uns und unsere Bedürfnisse zu hören.

Jeder von uns trägt Eigenliebe in sich. Und egal wo du dich auf deinem Weg gerade befindest, ist es wichtig sie zu finden und zu pflegen.

#begoodtoyourself

xx Eva

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: