Flow & Glow
HAPPINESS

Fall in Love with taking Care of yourself Mind. Body. Spirit.

takingcare2

Fall in love with taking care of yourself. Mind. Body. Spirit. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen wir das Gefühl haben, dass unsere Tage voll gepackt sind mit Aktivitäten und somit wenig Raum für uns selbst bleibt. Viel Routine, viele Pflichten und wenig frei gestaltbare Zeit. Dabei muss nicht unbedingt mehr los sein als sonst. Es kommt vielmehr auf unsere Wahrnehmung an und darauf, wie präsent wir in unserem Alltag sind.

Geht es euch auch manchmal so? Vielleicht sogar gerade jetzt? Dann nimm dir doch für diesen Montag und die ganze kommende Woche vor, täglich etwas Zeit nur für dich einzuplanen. Zeit allein, Zeit für deinen Körper, deinen Geist und deine Seele. Ja, alle drei, ist ja schließlich ein Yoga-Blog 😉 Und vielleicht wird sogar eine neue Routine daraus.

Meistens steht es gar nicht so schlecht um unsere Zeit für uns allein. Wir nutzen sie nur nicht wirklich oder nehmen sie nicht bewusst wahr. Also: Fall in love with taking care of yourself. Und zwar ganz bewusst. Mind. Body Spirit.

Da wir im Deutschen Körper, Geist und Seele sagen und mir diese Reihenfolge somit einfach vertrauter ist, fange ich mal mit dem Körper an. Im Yoga gilt der Körper als Tempel unserer Seele und ist als solcher zu pflegen, ohne ihn allerdings für das Wichtigste zu halten. Was fällt dir spontan ein, wie du deinem Körper heute etwas Gutes tun könntest? Ich mache täglich meine Yogapraxis. Das ist mein persönliches Ritual. Wenn ich es bereits morgens schon schaffe, auf die Matte zu kommen und auch zu meditieren, dann verläuft der Tag ganz anders.

Auch beim Geist heißt es, dass wir ihm nur gute Nahrung zuführen sollen. Also Nahrung, die uns in irgend einer Weise voranbringt oder glücklich macht oder inspiriert, statt Klatsch und Tratsch. Mit Yoga und Meditation hast du natürlich bei allen dreien bereits einen Haken dran. Was fällt dir ein, wie du deinen Geist diese Woche sonst noch verwöhnen kannst?

Ihr seht schon: Körper, Geist und Seele sind eng miteinander verknüpft. Geht es deinem Körper gut, so auch deinem Geist und ist dieser gesund, so auch die Seele und umgekehrt. Egal was du machst, sei es Yoga oder auch sonst etwas, versuche dich diese Woche ganz bewusst dem Fluss hinzugeben. Sei sanft und weich in deinem Körper und deinen Gedanken. Beide beeinflussen sich gegenseitig. Im Yoga kann man das prima üben und dann in den Alltag übernehmen. Atme dabei tief und vollständig. Von der Nase bis tief in den Bauch. Dein Atem ist eine unermessliche Ressource und kann dich schneller und leichter voranbringen als deine Muskeln oder dein Verstand. Mit deinem Atem verbindest du Körper und Geist und dringst in dein Innerstes vor. Wenn du auf deinen Atem achtest, bist du automatisch im Hier und Jetzt. Du kannst dich spüren. Wenn du dich selbst spürst, kannst du heilen und alle Möglichkeiten und Wege stehen dir offen.

Wenn wir uns gut um uns selbst kümmern – Mind. Body. Spirit – dann schaffen wir es bestimmt auch, unseren Alltag, die immer wiederkehrenden Momente, Rituale und Routinen in einem anderen Licht zu sehen. Jeden Tag wieder von neuem. Denn jeder Tag und jeder Moment ist anders, neu und einzigartig und bietet so Raum für neue Erfahrungen und Raum mehr zu lernen über uns und unsere Welt.

Happy Monday und eine schöne Woche, eure Eva

 

 

 

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: