Flow & Glow
BEAUTY

Gesichtsreinigung mit Mikrofaser Sauber ganz ohne Waschlotion

mikrofasertuch

Gesichtsreinigung mit Mikrofaser. Sauber ganz ohne Waschlotion. Ich habe lange nach der perfekten Gesichtsreinigung gesucht. Meine Haut ist sehr trocken und ich hatte eigentlich immer das Gefühl, dass Reinigungsprodukte meine Haut eher noch trockener und durchlässiger machen, statt sie aufzubauen. Im Verdacht hatte ich immer die Bestandteile Glycerin und Alkohol, die ja in fast allen Waschgels oder Gesichtswassern vorhanden sind, ob bio oder auch nicht. Mein Wunsch ging hin zu einer natürlichen Gesichtsreinigung, das Produkt sollte zudem vegan und nachhaltig sein. Die Bio-Produktpalette hat mittlerweile ein großes Angebot hierzu und so habe ich vieles ausprobiert. Es waren einige wirklich gute Produkte dabei. Doch nichts hat mich so überzeugt, dass ich dabei geblieben wäre.

Dann habe ich vor einigen Wochen an einer Freundin beobachtet, dass ihre Haut zusehends reiner und glatter wurde, richtig strahlend. Irgendwann habe ich sie dann gefragt, ob sie bei der Kosmetikerin war oder eine neue Creme benutze. Bei der Kosmetikerin war sie nicht, was mich aufatmen ließ, denn ich bin ich kein Fan von teuren Hautbehandlungen. Sie meinte, sie verzichte seit einer Weile komplett auf Waschlotion fürs Gesicht und benutze nur noch ein Mikrofasertuch. Wow, dachte ich, genau mein Thema. Was gibt es nachhaltigeres, als komplett auf Seife und Co zu verzichten. Ohne groß zu überlegen, habe ich mir sofort besagtes Mikroasertuch von der Firma Beyer & Söhne bestellt. Ich bin mehr als begeistert und habe meine Waschlotion und mein Gesichtswasser bereits entsorgt.

Meine Haut ist nicht mehr so trocken und viel glatter und reiner als vorher. Also genau der gleiche Effekt, den ich bereits an meiner Freundin beobachtet hatte.

Warum das so ist, ist eigentlich logisch. Viele Waschlotionen benutzen Chemikalien, da muss man sich ja nur die Bestandteile der Produkte durchlesen, die die hauteigenen Fette auswaschen und so die natürliche Schutzfunktion der Haut schädigen. Dadurch wird auch der Alterungsprozess beschleunigt.

Da ich eine trockene Haut habe und schon viele, viele Produkte zur Hautreinigung getestet habe, kann ich nur bestätigen, dass wirklich jede Waschlotion die Haut austrocknet. Bei Beyer & Söhne heißt es: weniger ist mehr. Es reichen Leitungswasser und ein Mikrofasertuch zu täglichen Pflege. Die Fasern des Tuches sind dabei so weich, dass Schmutz, Talg und Schminke restlos entfernt werden. Auch ein Gesichtswasser wird überflüssig.

Das Tuch kann bis zu einer Woche benutzt werden, denn es ist mit antibakteriellen Silberionen versehen. Nach einer Woche gibt man das Tuch einfach mit der Handtuchwäsche bei 60° in die Waschmaschine und schon ist es wieder einsatzbereit. Damit ich immer ein sauberes Tuch zur Verfügung habe, habe ich mir gleich das 3er-Pack Mikrofaser+ gekauft.

Als Fazit kann ich sagen: Ich bin froh, dass ich eine so nachhaltige Reinigung für mein Gesicht gefunden habe. Meine Haut ist nicht mehr so trocken und viel klarer und reiner als vorher. Auch habe ich das Gefühl, dass meine Gesichtscreme besser wirkt, da für sie der Job wegfällt, erst einmal die Schädigung durch das falsche Reinigen auszugleichen.

Falls ihr die Tücher auch probiert, gebt mir doch Bescheid, ob ihr ebenso begeistert seid wie ich.

xx Eva

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: