Flow & Glow
REZEPTE Salate

Grünkohl-Quinoa-Salat mit Süßkartoffelwürfeln Wintersalat

Grünkohl-Quinoa-Salat mit Süßkartoffelwürfeln

Grünkohl-Quinoa-Salat mit Süßkartoffelwürfeln. Wintersalat. Heute war mein erster freier Vormittag seit langem. Ich war lange im Wald Laufen, habe Yoga gemacht und dann endlich, endlich auch mal den Grünkohl verarbeitet, der schon seit ein paar Tagen bei uns im Kühlschrank ruht. Eine Süßkartoffel und einen schon etwas schrumpeligen Granatapfel habe ich auch noch gefunden und so ist dieser Salat entstanden. Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht die passendste Kombi ist, das Ergebnis schmeckt mehr als lecker. Irgendwie passt dann doch alles ganz gut zusammen. Der Kracher – neben der Hauptzutat Grünkohl – sind natürlich die noch warmen Süßkartoffelwürfel. Aber probiert es selbst aus.

Hier kommt das Rezept. Zubereitungszeit ist ca. 30 Minuten.

Zutaten für den Salat:

  • 100 Gramm Quinoa
  • 2 bis 3 Stängel Grünkohl
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Tamari Sojasauce
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • etwas schwarzen Pfeffer

Zutaten für das Dressing:

  • 1 Esslöffel Tahini
  • 1 Teelöffel Granatapfelsirup
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Teelöffel Salz

Zutaten für das Topping:

  • 50 Gramm Cashewbruch
  • 3 Esslöffel Granatapfelkerne

Und so wird es gamacht:

  • Backofen auf 200° Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Quinoa mit heißem Wasser abbrausen und mit der doppelten Menge Wasser, einem Esslöffel Zitronensaft und einem Esslöffel Tamari Sojasauce für 20 Minuten köcheln lassen.
  • Süßkartoffel in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen, auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° Celsius rösten.
  • Grünkohllocken von den Stängeln zupfen, klein schneiden, dann gut abbrausen und trocken schleudern.
  • Für das Dressing alle Zutaten gut vermengen und beiseite stellen.
  • Cashewkerne kurz in der Pfanne rösten und kein hacken, den Granatapfel entkernen.
  • Gib dann alle Salatzutaten in eine Schüssel und vermenge sie gut. Gib dann das Dressing obenauf und zum Schluss die gehackten Cashewkerne und die Granatapfelkerne.

Ausprobieren lohnt sich!

Habt ein schönes Wochenende,

xx Eva

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: