Flow & Glow
BEAUTY

Ingwer & Zitrone für die Verdauung Aus der ayurvedischen Hausapotheke

gingerlemon

Ingwer & Zitrone für die Verdauung. Aus der ayurvedischen Hausapotheke. Dieses Hausmittel ist so einfach und doch so wirkungsvoll. Für mich hat sich viel dadurch verändert. Ich hatte lange Zeit Halsprobleme und zwar nicht nur im Winter. Ständig hatte ich ein Kratzen im Hals, das sich immer wieder zu einer Entzündung ausgeweitet hat. Im Selbstversuch hatte ich alles versucht, Salbei- und Thymiantee, heiße Zitrone, selbstgepressten Orangensaft, Halsbonbons aller Art, Nasenspülungen und Ölziehen, Gurgeln mit Salzwasser, Silberspray für den Rachen… ich war dankbar um jeden Tipp und jedes Mittelchen, dass mir empfohlen wurde und habe auch alles ausprobiert. Ich war beim Hausarzt, Heilpraktiker, HNO-Arzt… Doch nichts hat geholfen. Die ganze Zeit hatte ich im Hinterkopf, dass es in Speyer eine ayurvedische Ärztin gibt. Doch ich fand nie Zeit, einen Termin dort auszumachen. Denn Speyer ist eine Autostunde von meinem Wohnort entfernt. Das kam mir viel zu weit für einen Vormittag vor.

Dann hatte ich gehört, dass die ayurvedische Ärztin mit ihrer Familie in die USA ziehen würde und schwups war die Zeit da und ich hatte schnell einen Termin bei ihr. Die Untersuchung war sehr interessant, ich habe viel gelernt und viele Tipps und Rezepte bekommen. Alles hat sich gut und richtig angehört und auch angefühlt.

Zwei der verschriebenen Hausmittelchen haben bei all meinen Zipperlein geholfen. Und beide klingen unglaublich simpel.

Aber als erstes möchte ich euch erzählen mit was für Zipperlein ich zur Untersuchung gegangen bin: Ich hatte diese dauerhaften Halsschmerzen, nach dem Essen oft ein unangenehmes Völlegefühl im Bauch und glaubte, ohne Deo mit Aluminiumsalzen nicht durch den Tag zu kommen. Und meine Verdauung funktionierte nicht mehr wie gewohnt, was sich so äußerte, dass meine Hosen immer mehr spannten, obwohl ich mich ernährte und bewegte wie immer.

Meine Retter sind: Der Kurkumatee – den ich bereits in einem älteren Blogbeitrag bereits beschrieben habe – und ein Ingwer-Zitronen-Shot.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt „Was, ist das alles?“ So ging es mir auch. Ich hatte zwar ein gutes Gefühl nach dem Besuch, hatte mir aber von diesen „einfachen Mittelchen“ nicht so viel versprochen. Ich habe sogar eine ganze Woche gewartet, bis ich meinen ersten Tee und meinen ersten Shot gemacht habe. Doch nach ein paar Tagen war ich bereits beschwerdefrei: meine Verdauung ist wieder tiptop, kein Blähbauch, kein Völlegefühl, statt Deo mit Aluminiumsalzen nehme ich nun nur noch einen Salzkristall und wenn ich es vergesse komme ich trotzdem durch den Tag. Und das beste: seither habe ich keine Halsschmerzen mehr gehabt. Ich bin begeistert und auch irgendwie baff, dass so wenig (Kurkuma, Salz, Ingwer & Zitrone) so viel bewirken kann. Aber probiert es selbst aus.

Wenn euer Verdauungsfeuer stark ist, benötigst ihr den Ingwer-Zitrone-Shot nicht. Falls nicht, kommen nun alle wichtigen Infos.

Das braucht ihr für den Shot: 

  • 1 Teelöffel fein geriebenen frischen Ingwer
  • 1/2 Teelöffel frisch gepressten Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 Prise Meer- oder Himalayasalz

Tipp: Ihr könnt euch auch gleich einen Wochenvorrat anlegen und in einem gut verschließbaren Glas im Kühlschrank aufbewahren!

So nimmst du den Shot: Vor oder nach dem Essen einen Löffel in der oben beschriebenen Menge. Es ist sauer und scharf zugleich und bestimmt kein Gaumenschmaus aber es hilft.

Und dafür ist der Shot gut:

  • hilft bei Völlegefühl
  • auch wenn zu viel gegessen wurde
  • regt die Verdauung an
  • gegen Blähungen
  • gegen Halserkrankungen
  • gut bei Erkältung
  • entgiftet und entsäuert „DETOX, CLEANSE“
  • macht gute Laune

Da ich nicht nur vom Ingwer-Zitrone-Shot sondern auch vom Kurkumatee so begeistert bin und diesen auch jeden Tag trinke, habe ich noch einen Kurkumasmoothie gemixt. Danach kratzt nichts mehr im Hals und ihr habt sofortige Energie.

Probiert es aus, ich schwöre darauf. Und gebt mir bitte Bescheid, wie es bei euch wirkt.

xx, Eva

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Andrea
    28. Mai 2016 at 11:24

    Liebe Eva, bei Erkältung oder fröstelndem Befinden trinken wir oft dein Rezept als Tee, also mit heißem Wasser aufgefüllt. Wir süßen gerne mit einem Löffel Honig. Der Geschmack ist heiß, feurig, atemraubend und zitronig und tut sehr gut. Ingwer ist einfach super! Liebe Grüße Andrea

    • Reply
      Eva
      30. Mai 2016 at 8:55

      Ich bin auch absoluter Ingwerfan. Euren Tee mache ich mir immer ohne Zitrone. Mit Zitrone werde ich es auch einmal probieren, klingt gut. Wenn du das Wasser ganz weg lässt, ist die Mischung wirklich wie Medizin. Aber ich glaube, das brauchst du gar nicht 🙂 Liebe Grüße, Eva

  • Reply
    detox tea
    22. Juli 2016 at 5:38

    Have you ever considered about adding a little bit more than just your
    articles? I mean, what you say is important and everything.

    However think about if you added some great pictures or videos to give your
    posts more, „pop“! Your content is excellent but with pics and video clips, this website could undeniably be one of
    the greatest in its niche. Good blog!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: