Flow & Glow
Frühstück REZEPTE

Leckeres Carob-Porridge mit Heidelbeeren Eine tolle Porridge-Variante

Carob_Porridge

Leckeres Carob-Porridge mit Heidelbeeren. Eine tolle Porridge-Variante. Carob-Porridge könnte ich eigentlich jeden Tag essen. Den Geschmack von Carob mag ich nämlich fast noch lieber als den von Kakao. Aber beides ist sehr gut. Es ist auf jeden Fall eine tolle Frühstücksvariante, wenn man seinen Tag gerne mit Haferbrei startet und ab und zu etwas Abwechslung möchte. Wie immer kannst du dabei die Zutaten variieren, statt Haferflocken auch einmal Hirse-, Buchweizen oder Reisflocken nehmen, statt Dattelsüße auch Ahornsirup oder ein anderes Süßungsmittel, Erdbeeren statt Heidelbeeren… Probiere aus, was dir am besten schmeckt oder nehme einfach die Zutaten, die du gerade zu Hause hast.

Carob wird übrigens aus den Schoten des Johannisbrotbaumes gewonnen. Es schmeckt ähnlich wie Kakao aber etwas karamelliger und hat eine eigene natürliche Süße. Dabei ist es sehr fettarm und ganz frei von anregenden Substanzen wie Koffein oder Thebromin. Carob enthält viel Vitamin A, B, Calcium und Eisen sowie viele unlösliche Ballast- und sekundäre Pflanzenstoffe. Und es soll die Fettverbrennung anregen. Klingt gut, oder? Also ran an die Müslischüsseln 😉

Das brauchst du an Zutaten für eine Portion:

  • 3 Esslöffel Haferflocken
  • 1 Esslöffel Hirseflocken
  • 200 ml Nuss- oder Getreidemilch nach Wahl (ich nehme meist Hafermilch)
  • 1 Teelöffel Carobpulver
  • 2 Teelöffel Dattelsüße (gibt es im Bioladen) oder Dattelhonig
  • Heidelbeeren
  • Banane
  • Kokosflocken

Und so wird es gemacht:

  • Gib die Hafer- und Hirseflocken zusammen in einen Topf und füge eine Milchalternative nach Wahl hinzu. Lass alles unter Rühren kurz aufkochen und so lange bei geringer Hitze köcheln, bis die Flocken die Flüssigkeit gut aufgenommen haben. Wenn dir der Brei zu fest wird, dann füge einfach noch etwas Flüssigkeit hinzu.
  • Rühre dann das Carobpulver und die Dattelsüße oder auch den selbstgemachten Dattelhonig unter.
  • Mit Beeren, Bananensternchen (die kannst du prima mit Keksförmchen ausstechen) und Kokosflocken garnieren und fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen einen guten Appetit, xx Eva

#fitfood

 

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: