Flow & Glow
Frühstück REZEPTE

Porridge mit karamellisierten Bananen

Porridge mit karamellisierten Bananen

Porridge mit karamellisierten Bananen. Bei dem aktuellen Schmuddelwetter ist es schön, wenn wenigstens das Frühstück warm ist. Morgens bibbern hier alle, denn die Heizung läuft nicht mehr auf Hochtouren. Immerhin haben wir ja schon Mai, den Wonnemonat. Nur die Sonne fehlt noch zur absoluten Wonne. Sonne wo bist du? Aber egal… 😉 Ihr wisst ja, dass ich am liebsten Hafer zum Frühstück esse und den sehr gerne in Porridgeform. Alle paar Monate komme ich dann wieder darauf, mir Bananen oder auch anderes Obst zu karamellisieren und aufs warme Porridge zu geben. Das schmeckt so wahnsinnig lecker, dass ich das dann morgens, mittags und abends essen könnte. Mal mit Apfel, mal mit Aprikose (freue mich schon, wenn die wieder reif sind) aber am aller-allerliebsten mit Banane. Das ist ruckizucki gemacht und schmeckt einfach göttlich. So gut, dass es fast schon Suchtpotenzial hat. Also unbedingt ausprobieren. Hier kommt das Rezept.

An Zutaten benötigst du:

  • 4 Esslöffel Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 200 Milliliter Hafermilch (oder eine andere Nuss- oder Getreidemilch)
  • 1 reife Banane
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 1 Esslöffel Ahornsirup

Und so wird es gemacht:

  • Für das Porridge, gib die Haferflocken, die Prise salz und die Hafermilch in einen Topf und lass alles kurz aufkochen. Dann bei sehr geringer Hitze alles unter Rühren weiter köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit von den Haferflocken aufgesogen wurde. Du kannst das Porridge in eine Schüssel geben und mit einen Esslöffel Cashewmus oder Superfood noch etwas aufpeppen.
  • Halbiere dann die Banane und erhitze das Kokosöl bei geringer Hitze in einer Pfanne. Wenn das Kokosöl ganz flüssig ist, rühre den Ahornsirup unter und lege die Bananenhälften hinein. Brate die Bananenhälften von beiden Seiten einige Minuten an, bis sie ganz weich und ganz leicht gebräunt sind.
  • Gib dann die Banane auf das Porridge und gieße den Rest der Kokosöl-Ahornsirup-Mischung daüber. Zimt oder selbstgemachtes Granola schmeckt prima als Topping.

Viel Freude beim Ausprobieren und guten Appetit.

Eure Eva, xx

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: