Flow & Glow
Hauptspeisen REZEPTE

Quinoa mit roter Beete und Apfel VEGANES SUPERFOOD

Quinoa_weiss3

Veganes Lunch: Quinoa mit roter Beete und Apfel. Dies ist eines meiner Lieblings- und Standardgerichte, das ich immer wieder gerne mache und esse. Es geht ganz leicht, ist schnell gemacht und man kann es auch gut vorab oder sogar auf Vorrat zubereiten. Für die vegane Ernährung ist Quinoa besonders wertvoll wegen des hohen Eiweissgehaltes und rote Beete liefert zudem noch viel Eisen. Und es schmeckt unglaublich lecker!

Hier die Zutaten für 2 hungrige Personen:

  • 1 Tasse Quinoa (ich nehme gerne halb rot und halb natur)
  • 2 Zitronen
  • 1 Esslöffel Tamari (oder eine andere Soyasauce)
  • 1 Esslöffel Tahin (Sesampaste, gibt es im Biomarkt)
  • 2 kleine gekochte Rotebeete
  • 1 großer Apfel
  • 1 Scharlotte
  • Und wer gerne möchte: Pinienkerne, Koriander, Kapstachelbeeren

Und so wird es gemacht:

  • Wasche den Quinoa mit heißem Wasser, um die Bitterstoffe in der äußeren Schicht zu entfernen
  • Bringe 1 1/2 Tassen Wasser in einem Topf zum Kochen und gibt dann den Quinoa hinzu. Du kannst noch den Saft einer halben Zitrone und einen Teelöffel Tamari hinzufügen, dann schmeckt es besonders lecker. Lasse alles für ca. 10 Minuten leicht köcheln bzw. bis alles Wasser vom Quinoa aufgesogen ist. Vorsicht: auf der Quinoa-Packung steht, du sollst die 2,5 fache Menge an Wasser nehmen. Dann wird das Quinoa-Gericht nur etwas matschig, da wir weitere Zutaten hineinmischen werden. Also nimm lieber nur die 1,5-fache Menge Wasser in Relation zu deiner Quinoa-Menge.
  • Während der Quinoa kocht kannst du bereits die anderen Zutaten schnippeln: die Scharlotte sehr fein und den Apfel und die Rotebeete in kleine Würfel schneiden
  • Wenn der Quinoa gar ist, gib ihn in eine Schüssel und füge einen Esslöffel Tahin sowie den Saft einer Zitrone hinzu, vorsichtig mit einer Gabel vermengen. Dann gib die restlichen Zutaten hinzu und rühre wieder mit der Gabel um. Wenn du möchtest kannst du noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, ist aber eigentlich nicht notwendig.
  • Während die Geschmäcker in der Schüssel sich allmählich vermengen, kannst du noch Pinienkerne rösten und hinzugeben. Auch Koriander und Kapstachelbeeren schmecken gut dazu.

Rote Beete enthält viele Vitamine und Mineralien und ist ein wertvoller Lieferant an Vitamin B, Kalium, Folsäure und Eisen. Eisen kann besser vom Körper aufgenommen werden, wenn es mit Vitamin C eingenommen wird, ist hier durch die Zugabe von Zitronensaft erledigt.

Quinoa gilt als Superfood, das sind naturbelassene Lebensmittel, die einen besonders besonders hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen, Omega3-fettsäuren, Antioxidantien und Phytonährstoffen haben. Quinoa ist ein glutenfreies Korn, dass wegen seines hohes Eiweissgehalts für die vegane Ernährung besonders wertvoll ist und zudem alle für den Menschen essentiellen Aminosäuren enthält. Vor allem die essentielle Aminosäure Lysin ist in hoher Menge enthalten, diese macht schöne Haut und hält die Knochen gesund. Außerdem enthält Quinoa überdurchschnittlich viel Eisen, Phosphor und Calcium.

Mit dem Wissen schmeckt es doch gleich noch viel besser!

Liebe Grüße und lasst es euch schmecken, Eva

 

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: