Flow & Glow
REZEPTE Zutaten

Superfood Kurkuma

superfood_kurkuma_blass

Kurkuma kennt ihr bestimmt alle aus der indischen Küche. Es ist das Gewürz, das den Currys die schöne gelbe Farbe verleiht. Manchmal wird es auch Tumeric genannt. Es ist die Wurzel der Kurkuma-Pflanze und kann – wie Ingwer – getrocknet als Pulver oder auch frisch verwendet werden. Was Kurkuma als Superfood auszeichnet ist der hohe Anteil an Vitaminen, vorallem an Vitamin C, einem natürlichen Antioxidans, sowie Riboflavin, Niacin, Cholin, Vitamin E, Vitamin K und Vitamin B6. Darüber hinaus enthält Kurkuma viele Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen, Kalium, Mangan, Natrium, Kupfer, Zink und Magnesium.

Der Hauptwirkstoff in Kurkuma ist jedoch Kurkumin. Und Kurkumin ist ein wahres Wundermittel mit vielseitigen Heileigenschaften und macht Kurkuma zu einem echten Superfood, das man am Besten jeden Tag genießen sollte. Damit unser Körper die positiven Eigenschaften des Kurkumins besser nutzen kann, können Kurkuma-Gerichte – und auch Getränke – mit schwarzen Pfeffer abgeschmeckt werden.

Ich liste hier einige der positiven Eigenschaften von Kurkumin auf, die ich bei meinen Recherchen gefunden habe, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Was ich selbst beisteuern kann: Ich trinke seit nunmehr 6 Monaten fast täglich Kurkumatee oder mache den Kurkumasmoothie über den ich bereits berichtet habe. Ich neige zu häufigen Halserkrankungen, d.h. eigentlich muss ich mittlerweile sagen „ich neigte“, denn seit ich regelmäßig Kurkuma nutze habe ich keine Erkrankung mehr gehabt. Auch wirkt sich Kurkuma positiv auf die Verdauung aus.

Aber hier nun die gesammelte Liste der heilenden Wirkungen des gelben Superfoods:

  • Kurkuma wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd und hilft somit es bei chronischen Schmerzen, entzündlichen Darmerkrankungen oder auch Arthritis
  • Es stärkt das Immunsystems und wirkt vorbeugend bei Infektionen und Erkrankungen der Atemwege
  • Die Leber wird entgiftet, die Galle – und somit die Fettverdauung – wird angekurbelt, der Körper bleibt schlank und die Haut schön
  • Der Alterungsprozess wird aufgehalten
  • Blähungen und Verstopfung wird vorgebeugt
  • Es soll sogar krebsvorbeugende Wirkungen haben und das Ausbreiten bereits bestehender Krebszellen verhindern
  • Der Blutzuckerspiegel wird reguliert
  • Das Fortschreiten der Alzheimer-Erkrankung soll verhindert werden
  • Herzinfarkt und Schlaganfall soll vorgebeugt werden
  • Es zeigt positive Wirkungen bei Depression
  • Und verbessert die Wundheilung

Ich stelle gleich noch ein Rezept für einen Kurkuma-Tee ein.

Alles Liebe, xx Eva

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: