Flow & Glow
Hauptspeisen REZEPTE

Türkischer Tomatensalat auf Basmatireis Ein schnelles sommerliches Hauptgericht

tuerkischersalat

Türkischer Tomatensalat auf Basmatireis. Das ist das perfekte Essen, wenn es draußen warm ist oder wenn man sich Sonne herbeiwünscht. Da es heute nass und kalt ist, wir aber trotzdem Lust auf Sommeressen haben, trotzen wir dem schlechten Wetter einfach. Das Rezept habe ich letzte Woche beim Gemüseeinkauf in einem türkischen Lädchen bekommen. Es ist schnell gemacht, sättigt und man hat trotzdem ein leichtes Gefühl im Magen. Und dann schmeckt es auch noch richtig, richtig gut. Also total Flow & Glow. Und durch den Basmatireis wird es zur Hauptspeise.

Die Zutaten habe ich alle im türkischen Gemüselädchen bei uns im Nachbardorf gekauft. Wie bei vielen einfachen Gerichten ist der Geschmack hier abhängig von der Qualität der Zutaten. Die Tomaten habe ich noch einmal extra fotografiert, denn sie waren super reif, wahnsinnig aromatisch und sahen auch noch schön aus. Das trifft auch auf alle anderen Zutaten zu, die in den Salat gekommen sind. Somit war unser Mittagessen heute ein Gedicht und hat wirklich allen geschmeckt.

tomaten

Zum Nachkochen und Nachschnippeln benötigt ihr folgende Zutaten:

  • Basmatireis (Menge je nach Hunger)
  • 6 reife und aromatische Tomaten
  • 2 kleine Gurken
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Rote Zwiebel
  • Bund Türkische Minze
  • Bund Glatte Petersilie
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • Prise Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Türkisches Paprikagewürz „Pulbiber Aci Paprikahaut“

Natürlich könnt ihr auch andere Mengen nehmen, ich denke, dass der Salat in jeder Zusammenstellung super schmeckt.

Und so wird es gemacht:

  • Basmatireis nach Packungsbeilage kochen.
  • Während der Basmatireis kocht, Tomaten in feine, unregelmäßige Streifen schnippeln, ebenso die Gurke, die Frühlingszwiebeln und die Rote Zwiebel. Alles in eine Schüssel geben.
  • Ich habe jeweils einen halben Bund türkische Minze und einen halben Bund glatte Petersilie fein geschnitten. Der Salat ist so sehr kräuterlastig, entscheidet selbst, wieviel Kräuter ihr nehmen möchtet. Und gebt die Kräuter ebenfalls zur Salatmischung.
  • Dann noch die Zitrone auspressen, das Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikagewürz hinzu und alles gut vermengen.
  • Abschmecken, ob noch irgend etwas fehlt oder eventuell mehr Öl, Zitrone… zugegeben werden muss.
  • Jetzt ist bestimmt auch schon der Basmatireis fertig. Gebt den Reis auf die Teller und die Salatmischung on top. Und keine Sorge, warmer Reis passt wirklich prima zu Tomatensalat.

Das Paprikagewürz „Pulbiber Aci Paprikahaut“ habe ich ebenfalls im türkischen Gemüselädchen gekauft. Es ist ohne Aromen und Zusatzstoffe und schmeckt, da auch Chilies dabei sind, etwas scharf. Es ist wohl das gleiche Gewürz, dass auch zu Döner gereicht wird 😉 Ist aber auch ohne Fleisch wirklich lecker und gibt dem Salat noch den besonderen Kick.

Guten Appetit und viel Spaß beim Schnippeln, xo Eva

tuerkischersalat2

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: