Flow & Glow
Hauptspeisen REZEPTE

Vegane Buddha Bowl mit Zucchini-Hafer-Fritters Pimp my Oat Bowl 2

 

Vegane Buddha Bowl mit Zucchini-Hafer-Fritters

Vegane Buddha Bowl mit Zucchini-Hafer-Frittern

Ich habe euch gestern bereits erzählt, dass die Haferinitiative Die Alleskörner wieder eine Bloggermeisterschaft ausgeschrieben hat und mich gefragt hat, ob ich nicht daran teilnehmen möchte. Letztes Jahr hatte ich mit meinen Frozen Berrycups den zweiten Platz belegt.

Ich habe bereits eine Smoothie Bowl für die diesjährigen Meisterschaften kreiert aber eigentlich hatte ich die ganze Zeit ein ganz anderes Hafer-Rezept im Kopf, das ich nun gerne teilen möchte. Meistens wird Hafer ja zum Frühstück gegessen, in Müsli, Porridge oder auch in Smoothies. Dabei eignet sich Hafer auch prima für herzhafte Gerichte. Ich mache zum Beispiel unheimlich gerne Bratlinge aus Hafer. So wie diese oben auf dem Foto. Ich habe schon viele unterschiedliche Bratlinge ausprobiert. Die Zucchini-Fritters sind meine absoluten Lieblinge. Sie sind fix gemacht, schmecken einfach wunderbar und kommen auch bei meinen Kindern gut an.

 

Was Du an Zutaten für die Buddha Bowl benötigst

Für deine Buddha Bowl kannst du eigentlich alles Frischfutter verwenden, das du gerade in deinem Kühlschrank findest. In meiner Budhha Bowl sind:

  • frischer Babyspinat
  • rote Paprika
  • Avocado
  • Möhren und Kartoffeln
  • Hummus
  • Zucchini-Hafer-Fritters
  • Pulbiber Paprikahaut, Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln und Möhren habe ich jeweils geviertelt und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz und Paprikapulver geschwenkt und dann für 30 Minuten bei 200° Celsius im Ofen knusprig gebacken.

Für den Hummus habe ich ein Glas Kichererbsen (Abtropfgewicht 220 Gramm), 5 Esslöffel Olivenöl, den Saft einer Zitrone, einen Esslöffel Tahini, einen Teelöffel Kurkuma und etwas Salz und Pfeffer in der Küchenmaschine zu einer feinen Masse gemixt. Wenn du keine Küchenmaschine hast, geht das auch prima mit dem Zauberstab.

 

Die Zucchini-Hafer-Fritters

Das Highlight meiner Bowl sind die veganen Zucchini-Hafer-Fritters. Für diese benötigst du folgende Zutaten:

  • 80 Gramm Haferflocken (ich nehme immer Zartblatt)
  • 150 Gramm fein geriebene Zucchini
  • 1 Esslöffel Leinmehl
  • 1 Teelöffel Kurkumapulver
  • etwas Pfeffer
  • Salz nach Belieben
  • Öl für die Pfanne

Und so werden sie gemacht:

Ich vermische zuerst alle trockenen Zutaten gut. Dann füge ich die geriebene Zucchini und das Wasser hinzu, vermenge alles nochmals und lasse die Masse ca. 10 Minuten ziehen.

Mit den Händen kleine Bratlinge formen. Das geht am Besten, wenn man die Hände vorher unter kaltes Wasser gehalten hat. So klebt die Zucchini-Hafer-Masse nicht so sehr an den Händen. In einer großen Pfanne etwas Öl (Oliven- oder Kokosöl) erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten gut anbraten.

Die Buddha Bowl mit allen Zutaten schön garnieren, etwas Pulbiber Paprikahaut darüberstreuseln und genießen.

 

Ich hoffe, die veganen Hafer-Fritters schmecken euch genauso gut wie mir und meiner Familie.

Viel Freude beim Ausprobieren!

 

eure Eva

 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply