Flow & Glow
REZEPTE Snacks Süßes

Vegane Frozen Berrycups mit Hafergranola Fingerfood für den Sommer

Vegane Frozen Berrycups mit Hafergranola. Fingerfood für den Sommer. Guten Morgen ihr Lieben! Ihr wisst ja, dass ich ein riesen Hafer-Fan bin und immer mal wieder mit den Alleskörnern zusammenarbeite. Die Alleskörner sind eine Initiative, die uns die vielen Vorteile von Hafer näherbringen möchte. Hafer ist nämlich nicht nur unglaublich lecker und vielseitig einsetzbar. Hafer ist auch ein echtes Superfood, das zudem noch direkt bei uns vor der Haustüre wächst. Hafer ist vollgepackt mit Vitaminen, Spurenelementen und vielen wichtigen Nährstoffen. Er regt unsere Verdauung an, macht schöne Haut und dank seiner Serotonin-bildenden Aminosäuren auch noch glücklich 🙂 Ist das nicht klasse! Wenn du mehr über die Vorteile von Hafer lesen möchtest, dann klick doch mal hier.

Vegane Frozen Berry Cups

Bei meiner aktuellen Kooperation mit den Alleskörnern geht es – im Rahmen einer Bloggermeisterschaft (ja, so etwas gibt es) – um Fingerfood mit Hafer. Ich hatte – wie immer – unendlich viele Ideen und habe mich dann, da es aktuell so heiß ist, für ‚vegane Frozen Berrycups mit Hafer-Granola‘ entschieden. Das ist Eis in Cupcake-Form. Die Basis ist aus Hafer-Granola gemischt mit Erdnussmus und das Topping ist ein leckeres Eis aus Kokosmilchjoghurt, Beeren und natürlicher Süße. Alles vegan und industriezuckerfrei. Also ein happy und reueloses Schlemmen.

Wenn du es einmal ausprobieren möchtest, was ich unbedingt empfehle, dann ist hier das Rezept für 12 Frozen Berrycups.

Zutaten für das Granola:

  • 60 Gramm Haferflocken
  • 10 Gramm Amaranth gepoppt
  • 20 Gramm Kokosflocken
  • 30 Gramm Pekannüsse
  • 3 Feigen
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • 2 Esslöffel Reissirup
  • 3 Esslöffel Erdnussmus

Zutaten für die Kokosmilch-Joghurtcreme:

  • 500 Gramm Joghurt aus Kokosmilch, natur
  • 2 bis 3 Esslöffel Ahornsirup
  • 5 Esslöffel Himbeeren (oder andere Beeren)
  • 12 Himbeeren zum garnieren der Cups

Zudem brauchst du 12 Muffinförmchen

Veganes Fingerfood

Und so werden die Cups gemacht:

  • Heize den Backofen auf 180° Celsius ‚Ober- und Unterhitze‘ vor.
  • Mische dann die Zutaten für das Granola zusammen. Als erstes erhitze das Kokosöl, indem du es entweder kurz in die Sonne stellt oder auf kleiner Flamme auf den Herd. Zerkleinere dann die Pekannüsse und die Feigen. Das klappt am besten mit einer Küchenmaschine oder Mulinette. Vermische dann alle Zutaten für die Granolamischung – außer dem Erdnussmus!!! – in einer Schüssel und gib sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und ab in den vorgeheizten Ofen.
  • Lass das Granola ca. 20 Minuten im Ofen (das kann von Backofen zu Backofen etwas variieren) rösten und rühre es in der Hälfte der Zeit einmal um.
  • Wenn du das Granola aus dem Backofen nimmst, gleich mit dem vorher warm gemachten Erdnussmus vermengen und in Muffin-Förmchen füllen.
  • Mische nun das Kokosmilch-Joghurt mit den Himbeeren und Ahornsirup und fülle es über die Granola-Mischung in die Muffin-Förmchen. Mit den restlichen Himbeeren garnieren und ab für zwei Stunden in den Gefrierschrank.

Und nun nur noch genießen. Danke, liebe Alleskörner, für die Anregung, mir mal wieder ein leckeres Haferrezept auszudenken.

Und nun noch etwas Werbung in eigener Sache: Ich biete auch in diesem Jahr wieder Outdoor-Yoga an. Es sind drei Termine und die erste Veranstaltung findet bereits diesen Freitagvormittag statt. Hierzu habe ich mich mit meiner Freundin Silke Klees zusammengetan, die alle Teilnehmer nach einer Yogastunde mit mir noch in die Welt des Coachings entführt. Es ist ein wundervolles Programm auf Spendenbasis und wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer. Denn mit dem Erlös werden wir der Stadt Neckargemünd einen neuen Gingko-Baum für den Menzer-Park spenden.

 

Namsté und liebe Grüße

Eva, x

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: