Flow & Glow
REZEPTE Süßes

Vegane Pralinen mit Banane und Erdnuss Vegan, zuckerfrei, glutenfrei. Irre gesund und irre lecker.

bananenhappen_fertig

Vegane Pralinen mit Banane und Erdnuss. Vegan, zuckerfrei, glutenfrei. Irre gesund und irre lecker. Meine Tochter und ich haben an den Osterfeiertagen etwas in der Küche rumprobiert und aus einigen unserer Lieblingszutaten wahnsinnig leckere Pralinen kreiert. Der erste Schwung war sofort aufgegessen, so dass wir gleich noch eine zweite Ladung machen mussten. Mittlerweile haben wir schon mehrere Ladungen gefertigt und ich habe die Glasur noch etwas optimiert. Man kann sowohl Kakaobutter als auch Kokosöl dazu nehmen. Beides schmeckt prima.

Als Zutaten benötigt ihr: 

  • 2 reife Bananen
  • Erdnussmus Crunchy (ich nehme immer das zuckerfreie Mus aus dem Bioladen, da ist außer Erdnüsse nichts drin und es schmeckt viel besser als die zuckerhaltige Erdnussbutter)
  • 2 großzügige Esslöffel Kokosöl
  • 4 Esslöffel Rohkakao
  • 4 gut gehäufteTeelöffel Reissirup

Und so wird es gemacht:

  • Schneide die Bananen in 0,5 cm dicke Ringe.
  • Die Hälfte der Bananenringe schön dick mit Erdnussmus Crunchy bestreichen. Dabei aufpassen, dass man nicht zu viel von dem leckeren Erdnussmus bereits nascht. Ihr braucht noch Hunger 😉
  • Die bestrichenen Happen mit der zweiten Hälfte Bananenringe belegen. Das sieht dann aus wie ein Bananensandwich und ist auch bereits sehr lecker.
  • Gib die Bananensandwiches für 30 Minuten in den Tiefkühler. Lasst die Sandwiches nicht zu sehr gefrieren. 30 Minuten reichen vollkommen, so dass sie beim Tauchen ins Kakaobad nicht auseinander fallen. Wenn sie zu lange im Tiefkühler waren, werden sie matschig und schmecken nicht mehr wirklich.
  • Währenddessen kannst du die Kakaoglasur vorbereiten. Gib dafür zwei großzügig gehäufte Esslöffel Kokosöl in einen kleinen Topf und erhitze das Öl auf niedrigster Stufe (Stufe 1) deines Herdes. Wenn das Öl flüssig ist, nimm es vom Herd und mische die vier Esslöffel Rohkakao sowie die vier gehäuften Teelöffel Reissirup darunter. Gut vermengen, bis eine glatte, gleichmäßige Masse entsteht.
  • Dann die Bananen aus dem Tiefkühler nehmen und mit einem Esslöffel oder einer Gabel in die Kakaoglasur tunken und auf ein Backpapier legen. Sobald die Glasur wieder hart geworden ist (das geht recht fix, ihr müsst euch beim Glasieren beeilen), könnt ihr probieren.

bananenhappen1           bananenhappen2

Rohkakao enthält eine Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren.Und er soll glücklich machen. Wer jedoch keinen Rohkakao zu Hause hat, kann auch normales ungesüßtes Kakaopulver verwenden.

Bon appétit, ich hoffe, euch schmecken die leckeren Happen genauso gut wie uns!

xx Eva

 

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: